*
Eingangsportal Inhaltsseite
blockHeaderEditIcon
Einstiegsportal in die Schweiz
Menu top
blockHeaderEditIcon

Kantonswappen klein
blockHeaderEditIcon

Kantonswappen AargauKantonswappen BernKantonswappen LuzernKantonswappen NidwaldenKantonswappen ObwaldenKantonswappen SchwyzKantonswappen TessinKantonswappen UriKantonswappen WallisKantonswappen ZugKantonswappen Zürich

Schwyz Wirtschaft (Titel)
blockHeaderEditIcon

Kanton Schwyz / Verkehr und Wirtschaft

Schwyz Wirtschaft Autobahn Eisenbahn
blockHeaderEditIcon

Kanton Schwyz / Autobahn

A3........Basel (BS) - Frick (AG) - Zürich (ZH) - Pfäffikon - Sargans (SG)  •  Länge 180 km
Anteil SZ: Wollerau - Reichenburg
N3........Kannenfeld - Basel - .. - Sargans (SG)

A4.......Schaffhausen (SH) - Flurlingen (ZH) - Winterthur (ZH) - Zürich (ZH) - Cham (ZG) - Brunnen  •  Länge 165 km
Anteil SZ: Fänn (Gde Küssnacht) - Brunnen (Gde Ingenbohl)
N4........Bargen (SH) - Schaffhausen (SH) - ..- Brunnen - Axenstrasse (SZ/UR) - Altdorf, A2 (UR)

A53......Verzweigung Reichenburg A3 - Uznach (SG) - Rüti (ZH) - Hinwil (ZH) - Uster (ZH) - Verzweigung Brüttisellen A1 (ZH)
Anteil SZ: Verzweigung Reichenburg A3 - Grynau (Gde Tuggen)

N4.......Axenstrasse  •  Brunnen - Altdorf, N2 (UR)  •  Betrieb 1865  •  Anteil SZ: Brunnen - Sisikon (UR)

...

Kanton Schwyz / Eisenbahn

Eisenbahnlinien Luzern - Arth-Goldau - Gotthard

SBB.....Luzern (LU) - Rotkreuz (ZG) - Arth-Goldau - Gotthard (UR)  •  Betrieb 1882
Anteil SZ: Immensee - Arth-Goldau - Sisikon (UR)
S3........Brunnen - Arth-Goldau - Küssnacht - Luzern (LU)

S32......Arth-Goldau - Immensee - Rotkreuz (ZG)

Eisenbahnlinien Zug - Arth-Goldau - Gotthard

SBB.....Zug (ZG) - Arth-Goldau - Gotthard (UR)  •  Betrieb 1897
Anteil SZ: Arth-Goldau - Sisikon (UR)

S2........Lindenpark (ZG) - Zug (ZG) - Arth-Goldau - Erstfeld (UR)

Eisenbahnlinien Arth-Goldau - Höfe

SOB.....Luzern (LU) - Küssnacht - Arth-Goldau - Pfäffikon (SZ)
Scheitelhöhe 936 müM (Gde Sattel)  •  Anteil SZ: Merlischachen - Pfäffikon

S31......Arth-Goldau - Rothenthurm - Biberbrugg

Eisenbahnlinien Höfe - Einsiedeln

S13......Wädenswil (ZH) - Biberbrugg - Einsiedeln

S40......Rapperswil (SG) - Pfäffikon - Einsiedeln

Eisenbahnlinien March - Höfe

SBB.....Zürich (ZH) - Ziegelbrücke (GL) - Sargans (SG) - Chur (GR)  •  Betrieb 1875
Anteil SZ: Wollerau - Reichenburg
S2........Zürich Flughafen (ZH) - Zürich HB (ZH) - Pfäffikon - Ziegelbrücke (GL)
S5........Pfäffikon - Rapperswil (SG) - Uster (ZH) - Zürich HB (ZH) - Affoltern a.A. (ZH) - Zug (ZG)
S8........Pfäffikon (SZ) - Thalwil - Zürich HB - Wallisellen - Winterthur - Weinfelden (TG)
S25......Glarner Sprinter  •  Zürich HB (ZH) - Pfäffikon - Ziegelbrücke (GL) - Linthal (GL)
...

Kanton Schwyz / Eisenbahngeschichte

1882 wurde die Gotthardbahnverbindung zur Aargauer Südbahn in der Station Immensee verwirklicht

...

Top
Schwyz Wirtschaft Schiff Flugplatz
blockHeaderEditIcon

Kanton Schwyz / Schiff

Kanton Schwyz / Fähren

Autofähre Vierwaldstättersee  •  Gegründet 1930
Fähre  •  Gersau - Beckenried (NW)
Flotte Motorschiff  •  Tellsprung (1930)

Fähre Lauerzersee
Fähre  •  Klostermatt (Gde Lauerz) - Insel Schwanau
Flotte Motorschiff  •  Gemma von Arth
...

Kanton Schwyz / Seeschifffahrt

Stationen  •  Brunnen, Gersau, Küssnacht, Merlischachen

Würth-Werft AG  •  Gegründet 1903
Flotte Motorschiff  •  Seebär II

Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft AG (ZSG)  •  Gegründet 1957
Stationen  •  Altendorf, Insel Ufenau, Lachen, Pfäffikon, Rapperswil (SG), Schmerikon (SG)

...

Kanton Schwyz / Flugplatz

Küssnacht
Heliport  •  Höhe 520 müM  •  ICAO-Code LSXN  •  Lage: Haltikon 32
Heliport  •  Höhe 520 müM  •  ICAO-Code LSXN  •  Lage: Haltikon

Schindellegi (Gde Feusisberg) /  Heliport  •  Höhe 795 müM  •  ICAO-Code LSXS

Wangen/Lachen  /  Flugfeld  •  Höhe 407 müM  •  ICAO-Code LSPV  •  Betrieb 1949

...

Schwyz Wirtschaft Bergbahn
blockHeaderEditIcon

Kanton Schwyz / Bergbahn

Kanton Schwyz / Zahnradbahn

Normalspur 1'435 mm  •  Länge 8'550 m  •  Bergstation 1'752 müM  •  Max. Steigung 201 %o
♦ Haltestelle Staffel  •  Höhe 1'550 müM
♦ Haltestelle Klösterli  •  Höhe 1'316 müM
♦ Haltestelle Kräbel  •  Höhe 759 müM
Hinweis: Erbaut von Niklaus Riggenbach, Vitznau  •  1875 eröffnet  •  1907 elektrifiziert  •  seit 1992 zusammen mit der Vitznau-Rigi-Bahn (VRB) und der LSB Weggis-Rigi Kaltbad bildet sie die Gesellschaft Rigi-Bahnen AG (RB)  •  die Talstation liegt teilweise über den Geleisen der SBB in Goldau → Hochperron, erbaut 1897 / renoviert 2012-17
...

Kanton Schwyz / Standseilbahn

Strecke: Schlattli (Muotatal) - Stoos  •  2 Wagen mit je 4 runden Personenkabinen à je 34 Personen (total 136) und 1 Güterplattform  •  durch automatischen Niveauausgleich sind die Kabinenböden immer waagrecht  •  Spurweite 1'200 mm  •  Länge 1'738 m (Brücke 230 m, Tunnel 580 m)  •  Max. Steigung 1'100 %o oder 47,7°  •  Bergstation 1'306 müM  •  Fahrzeit 4 min  •  Betrieb 2017
...

Kanton Schwyz / Luftseilbahn

Kanton Schwyz / Luftseilbahn Rigi

Kräbel - Rigi-Scheidegg  •  Kabine 2x15er  •  Länge 1'745 m  •  Bergstation 1'643 müM  •  Betrieb 1953  •  Neubau 2017

Gersau (Obergschwend) - Rigi-Burggeist  •  Kabine 2x_er  •  Länge 1'892 m  •  Bergstation 1'544 müM  •  Betrieb 1971

Brunnen - Urmiberg  •  Kabine 2x6er  •  Länge 1'520 m  •  Bergstation 1'135 müM  •  Betrieb 1952

Küssnacht - Seebodenalp  •  Kabine 2x10er  •  Länge 2'178 m  •  Bergstation 1'021 müM  •  Betrieb 1954

Kanton Schwyz / Luftseilbahn Muotatal

Morschach (Rüti) - Stoos  •  Kabine 2x_er  •  Länge 2'200 m  •  Bergstation 1'275 müM

Stoos - Klingenstock  •  Sessel 6er  •  Länge 1'863 m  •  Bergstation 1'936 müM  •  Betrieb 2007

Sesselbahn Fronalpstock  •  Betrieb 2000
♦ Stoos - Mettlen  •  1. Sektion  •  Sessel 4er  •  Länge 687 m  •  Bergstation 1'516 müM  •  Fahrzeit 2½ min
♦ Mettlen - Fronalpstock  •  2. Sektion  •  Sessel 4er  •  Länge 1'698 m  •  Bergstation 1'911 müM  •  Fahrzeit 5½ min

Illgau (Ried) - Illgau  •  Kabine 2x6er  •  Länge 374 m  •  Bergstation 805 müM  •  Betrieb 1995

Illgau - St. Karl  •  Kabine  •  Länge _ m  •  Bergstation 1'252 müM

Sahli (Bisistal) - Glattalp  •  Kabine 2x8er  •  Länge 2'197 m  •  Bergstation 1'854 müM  •  Betrieb 1978

Kanton Schwyz / Luftseilbahn Hoch-Ybrig

Laucherenbahn
Oberiberg (Tschalun) - Steinboden (Laucheren)  •  Sessel 4er  •  Länge _ m  •  Bergstation 1'483 müM
Steinboden - Laucherenstöckli  •  Sessel _er  •  Länge _ m  •  Bergstation 1'749 müM

Weglosen - Hoch-Ybrig (Seebli)  •  Kabine 2x125er  •  Länge 1'773 m  •  Bergstation 1'473 müM  •  Betrieb 1969

Hoch-Ybrig (Seebli) - Sternen  •  Sessel 4er  •  Länge 1'384 m  •  Bergstation 1'856 müM

Hoch-Ybrig (Seebli) - Spirstock  •  Sessel 4er  •  Länge 1'522 m  •  Bergstation 1'771 müM

Kanton Schwyz / Luftseilbahn Mythenregion

Brunni (Alptal) - Holzegg (Grosser Mythen)  •  Kabine 2x_er  •  Länge 1'503 m  •  Bergstation 1'405 müM  •  Betrieb 1950

Rickenbach - Rotenflue  •  Gondel 8er  •  Länge 2'830 m  •  Bergstation 1'571 müM  •  Betrieb 2014
Mittelstation Rätigs  •  Höhe 1'057 müM  •  Einstieg nur bergwärts

Sattel - Mostelberg  •  Drehgondelbahn 360°  •  Gondel 8er  •  Länge 1'750 m  •  Bergstation 1'191 müM  •  Fahrzeit 8 min  •  Betrieb 2005

...

Schwyz Wirtschaft Handwerk Industrie
blockHeaderEditIcon

Kanton Schwyz / Handwerk

Die politischen Vorgänge dürfen nicht isoliert von den wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen betrachtet werden / bereits in der alten Zeit hatte sich von Schwyz und dann von Gersau aus die Schappespinnerei auszubreiten begonnen / in der March wurde für die Zürcher Textilindustrie gearbeitet / weitere Ansätze zeigten sich in Einsiedeln / die Gersauer Seidenindustrie kam nach der politischen Krise der Jahrhundertwende im 1. Drittel des 19. Jh. zu hoher Blüte / in der March entstanden in den 1830er Jahren eigene Textilbetriebe

Neben der noch dominierenden Schicht der landwirtschaftlichen Bevölkerung und den alten Familien trat eine wachsende Zahl von Arbeitern, Angestellten und Handwerkern / mit der schrittweisen und hart umkämpften Realisierung der Grundrechte ging auch die allmähliche Umstrukturierung der Wirtschaft vor sich / Gewerbe und Handwerk nehmen auch heute noch eine bedeutende Stellung ein

Im späten Mittelalter war in den Zentren Einsiedeln, Lachen und Schwyz ein vielseitiges Kunsthandwerk in Stein, Holz und Metall hochentwickelt / es gab dabei eigentliche Familientraditionen

In der Landwirtschaft steht noch immer die Graswirtschaft und damit die Viehzucht im Vordergrund / der Grossteil der Liegenschaften liegt im Berggebiet / das Kloster Einsiedeln verfügt über grosse Ländereien und eine bald 1’000jährige Pferdezucht / in der Leutschen, an den Hängen zwischen Freienbach und Wilen wächst der einzige Schwyzer Wein (Riesling-Sylvaner, Clevner, Räuschling), weil dort die Landschaft vor den kalten Nordwinden geschützt ist

...

Kanton Schwyz / Industrie

Die holzreichen Berggebiete regten zur Verarbeitung dieses Naturproduktes an / zahlreiche grössere Sägereien haben sich vor allem an den fliessenden Gewässern angesiedelt / ein bedeutender Industriezweig stellt die Möbelherstellung dar

Die Metall-, Elektro- und Maschinenindustrie (MEM) verfügt über viele Klein- und Mittelbetriebe, vor allem in den Zentren Schwyz und Einsiedeln sowie in March und Höfe / im Talkessel Schwyz steht die bekannte Herstellerin des Swiss Army Knife, des roten Sackmessers in allen Variationen → Swiss Knife Valley

Auch ein wichtiger Erwerbszweig ist die im ganzen Kanton verteilte Stein- und Tonindustrie / die Seidenindustrie wurde wegen der schlechten Gerüche nach Gersau verbannt / allgemein sind nur die Tal- und Randregionen industrialisiert / Einsiedeln richtet seine wirtschaftlichen Aktivitäten auf die Nähe des Klosters und auf die daraus entstehenden Bedürfnisse der Pilger aus / im Kt. Schwyz wohnen viele Arbeitnehmer, die in die angrenzenden Kt. Zug, Zürich, St. Gallen (Rapperswil) zur Arbeit pendeln

Joseph Martin Bürgi aus Arth eröffnete 1816 das erste Gipfelhotel der Schweiz, ein Gasthaus auf Rigi Kulm / 5 Jahre nach der Eröffnung liess er das einfache Gasthaus bereits vergrössern / 1847 ersetzte sein Sohn Joseph Caspar Bürgi das Gasthaus durch das 'Hotel Rigi-Kulm' / mit dem Bau der Rigi-Bahnen in den 1870er Jahren setzten die Goldenen Jahre ein (VRB 1871, ARB 1875) / die internationale Elite genoss auf Rigi Kulm den Luxus in den mittlerweile 3 Hotels / die 4 Arther Brüder Schreiber unterhielten ein Hotel-Imperium auf der Rigi und führten auf dem Kulm das palastartige Grand-Hotel 'Schreiber' / sie stellten Europas renommierteste Köche und Maîtres d'hôtel ein und boten den Gästen Natur, musikalische Unterhaltung und einen gesellschaftlichen Rahmen / mit der Weltwirtschaftskrise und den beiden Kriegen folgte der Abschwung / 1949 kaufte der Schwyzer Bauunternehmer Ernst Käppeli die Aktien der in Konkurs geratenen Rigi-Kulm-Hotels und wagte sich an den Bau des heutigen Hotels auf Rigi Kulm / Familie Käppeli hat das Berghotel laufend modernisiert und zum Seminar- und Tagungsort ausgebaut

...
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail