*
Einstiegsportal Inhaltsseite
blockHeaderEditIcon

Einstiegsportal in die Schweiz

Kantonswappen Inhaltsseite
blockHeaderEditIcon

Kantonswappen Bern

Kantonswappen LuzernKantonswappen NidwaldenKantonswappen ObwaldenKantonswappen SchwyzKantonswappen UriKantonswappen Zug

Kantonswappen AargauKantonswappen Zürich

Kanton Tessin

Bild Obwalden Wirtschaft
blockHeaderEditIcon
Titlis, Bergstation

Kanton Obwalden / Wirtschaft und Verkehr

Kanton Obwalden / Autobahn

A8......Hergiswil (NW) - Giswil und Brienz (BE) - Lattigen (Spiez BE)  •  Länge 110 km
Anteil OW:  Loppertunnel - Brünig

N8......Hergiswil (NW) - Giswil - Brünig - Brienz (BE) - Lattigen (Spiez BE)

...

Kanton Obwalden / Eisenbahn

Eisenbahnlinie Luzern - Stans - Engelberg

zb.......Luzern (LU) - Stans (NW) - Engelberg  •  Zentralbahn 
Schmalspur 1'000 mm  •  Betrieb 1964
Anteil OW: Grafenort - Engelberg
...

Eisenbahnlinien Luzern - Hergiswil - Giswil

zb.......Luzern (LU) - Giswil - Brünig - Interlaken Ost (BE)  •  Zentralbahn 
Schmalspur 1'000 mm  •  Höhe 1'002 müM (Brünig)  •  Betrieb 1888
Anteil OW: Loppertunnel - Giswil - Brünig

S5.......Luzern (LU) - Hergiswil (NW) - Giswil
S55.....Luzern (LU) - Hergiswil (NW) - Sachseln

...

Kanton Obwalden / Eisenbahngeschichte

Brünigbahn  /  Im Eröffnungsjahr der dampfbetriebenen Brünigbahn 1888 (seit 2005 Zentralbahn) waren die ersten Endstationen die Hafenbahnhöfe Alpnachstad und Brienz (BE)  •  an beiden 44 km auseinanderliegenden Orten führten nur die Dampfschiffe weiter, nämlich nach Luzern (LU) und Interlaken Ost (BE)  •  die Strecke Alpnachstad - Luzern (LU) ging 1889 in Betrieb  •  der Abschnitt Brienz (BE) - Interlaken Ost (BE) hingegen war erst 1916 betriebsbereit  •  1941 wurde zwischen Luzern (LU) und Meiringen (BE) sowie 1942 bis Interlaken Ost (BE) der elektrische Betrieb aufgenommen  •  zwischen Giswil und Meiringen (BE) gibt es 3 Zahnstangenabschnitte (System Riggenbach) mit maximal 121 %o Steigung


Zentralbahn  /  Die 'zb Zentralbahn AG' mit Sitz in Stansstad ging 2005 aus der Fusion von Brünigbahn und Luzern-Stans-Engelberg-Bahn (LSE) hervor  •  die SBB haben daran eine bedeutende Beteiligung


Panoramazug  /  Mit dem 'Luzern-Interlaken-Express' der Zentralbahn gelangt man in 2 h von Luzern nach Interlaken-Ost  •  die Wagen verfügen über speziell grosse Panoramafenster  •  in der Zugmitte wird ein Bistro mitgeführt


GoldenPass  /  Mit 3 Panoramic-Zügen (mit Umsteigen) auf der Strecke Luzern - Brünigpass - Interlaken - Zweisimmen - Montreux - Genf  •  Dauer 6 h  •  Angebot täglich, ganzjährig


Verein zb Historic  /  Faszination Schmalspur seit 2012  •  'zb Historic' ist aus der ehemaligen Brünig Nostalgie Bahn (BNB) entstanden und arbeitet mit der Zentralbahn und SBB Historic zusammen  •  Zweck des Vereins ist es, das historische Rollmaterial der Zentralbahn und ihrer Vorgängerbahnen Luzern-Stans-Engelberg Bahn und SBB-Brünigbahn zu unterhalten und zu betreiben  •  es sind mit dem bis zu 70jährigen Rollmaterial mehrere Extrafahrten pro Jahr geplantPfeil nach oben

...

Kanton Obwalden / Bergbahn

Kanton Obwalden / Zahnradbahn

Pilatusbahn  •  Strecke: Alpnachstad - Pilatus Kulm
Wagen 40er  •  Schmalspur 800 mm  •  Länge 4'618 m  •  Bergstation 2'068 müM  •  Steigung max. 480 %o an der Eselwand  •  Bergfahrt 30 min  •  Talfahrt 40 min  •  Planer und Erbauer Ingenieur Eduard Locher, Zürich  •  Zahnradbahn System Locher, mit seitlichem Zahneingriff  •  Dampfbetrieb 1889  •  Betrieb elektrisch 1937

Brünigbahn  •  Strecke: Giswil - Brünig - Interlaken Ost (BE)  •  Anteil OW: Giswil - Brünig
Zentralbahn  •  Schmalspur 1'000 mm  •  3 Zahnstangenabschnitte System Riggenbach, mit vertikalem Eingriff  •  Steigung max. 121 %o  •  Scheitelhöhe 1'002 müM (Brünig)  •  Betrieb 1888

...

Zahnradbahntechnik / Zahnstange

System Locher  /  Die Zahnstange hat beidseitig Zähne und liegt flach in der Verankerung  •  waagrechte Zahnräder am Fahrzeug greifen beidseitig seitlich in diese Zahnstange ein  •  durch die waagrechte Krafteinwirkung kann ein Aufklettern des treibenden Zahnrades auf die Zähne der Zahnstange nicht eintreten  •  ein weiteres waagrechtes Räderpaar greift unter die Zahnstange und unterbindet so zusätzlich ein Herausspringen der treibenden Zahnräder nach oben

System Riggenbach  /  Die Zahnstange ist einer Leiter ähnlich ausgebildet  •  zwischen 2 stehenden U-Profilen sind Sprossen eingeschweisst  •  ein stehendes Zahnrad am Fahrzeug greift vertikal in diese Querprofile ein  •  einfache Bauart mit mässigem Aufwand

...

Kanton Obwalden / Standseilbahn

Engelberg - Gerschnialp  /  Länge 512 m  •  Bergstation 1'267 müM  •  Betrieb 1913

...

Kanton Obwalden / Luftseilbahn

Lungern - Turren  /  Kabine 2x40er  •  Länge 1'764 m  •  Bergstation 1531 müM  •  Betrieb 2016  •  Fahrzeit 5 min

Mörlialp (Giswil) - Alpoglen  / Sesselbahn

St. Jakob (NW) - Melbach
...

Kanton Obwalden, Melchtal, Melchsee-Frutt / Luftseilbahn

Melchtal
Stöckalp - Stöckenmatt  /  Sessel 2er
Stöckenmatt - Cheselen  /  Sessel 2er
Cheselen - Bettenalp  /  Sessel 2er  •  Bergstation 1'774 müM
Bettenalp - Bonistock  /  Sessel 4er  •  Bergstation 2'180 müM

Stöckalp - Melchsee-Frutt  /  Gondeln 15er  •  Länge 3'051 m  •  Bergstation 1'902 müM  •  Betrieb 2012

Melchsee-Frutt
Distelboden - Bonistock  /  Kabine 60er  •  Länge 1'008 m  •  Bergstation 2'169 müM
Distelboden - Erzegg  /  Sessel 4er  •  Bergstation 2'162 müM

Freiluftlift Melchsee-Frutt  /  Kabine  •  Fahrhöhe 32 m  •  Betrieb 2011
...

Kanton Obwalden, Grafenort / Luftseilbahn

Grafenort (Engelberg) - Brunniswald (NW)  /  Kabine
...

Kanton Obwalden, Engelberg Titlis / Luftseilbahn

Luftseilbahn Trübsee  •  Länge 2'849 m  •  Fahrzeit 16 min  •  Betrieb 2015
•  Engelberg - Trübsee (NW)  /  1. Sektion  •  Gondel 8er  •  Bergstation 1'796 müM
•  Trübsee (NW) - Stand (NW)  /  2. Sektion  •  Gondel 8er  •  Bergstation 2'428 müM

Trübsee (NW) - Stand (NW)  /  Kabine 80er  •  Bergstation 2'428 müM
Stand (NW) - Klein Titlis (OW, BE)  /  Kabine Rotair 80er  •  Bergstation 3'020 müM  •  Betrieb 1992
Rotstöckli (NW) - Klein Titlis (OW, BE)  /  Sessel  •  Bergstation 3'020 müM

Trübsee (NW) - Rindertitlis (NW)  /  Sessel  •  Bergstation 2'456 müM
Trübsee Station (NW) - Talstation Jochpass (NW)  /  Sessel  •  Bergstation 1'771 müM
Trübsee (NW) - Jochpass (NW, BE)  /  Sessel 4er  •  Länge 1'465 m  •  Bergstation 2'207 müM
Jochpass (BE) - Jochstock (BE)  /  Sessel
...

Kanton Obwalden, Engelberg Brunni / Luftseilbahn

Engelberg - Ristis  /  Kabine 65er  •  Bergstation 1'600 müM
Ristis - Brunnihütte  /  Sesselbahn 3er  •  Bergstation 1'860 müM

Kirchbühl (Engelberg) - Bord  /  Kabine 4er
Engelberg (Wasserfallstrasse) - Fürenalp  /  seit 1979  •  Kabine 8er  •  Bergstation 1'845 müMPfeil nach oben

...

Kanton Obwalden / Schiff

Kanton Obwalden / Seeschifffahrt

Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV)  •  Gegründet 1837
Station  •  Alpnachstad

...

Kanton Obwalden / Flugplatz

Alpnach  /  Militär, Helikopter  •  Höhe 440 müM  •  ICAO-Code LSMA  •  Betrieb 1942

Alpnach  /  Flugplatz  •  Höhe 440 müM  •  ICAO-Code LSPG  •  Lage: KägiswilPfeil nach oben

...

Kanton Obwalden / Industrie

Der Bauernsohn Franz Joseph Bucher-Durrer aus Kerns schuf in der Gastronomie ein Imperium von grosser Weitläufigkeit und Vielfalt / zusammen mit Joseph Durrer-Gasser, dem Sohn eines Sägereibesitzers aus St. Niklausen bei Kerns gründete er eine Firma, die Sägereien und auch eine Parkettfabrik betrieb / Bucher fiel auf, dass am Vierwaldstättersee immer mehr Fremde auftauchten / 1871 stiegen die beiden mit dem in Engelberg erbauten Hotel Sonnenberg ins Hotelgeschäft ein / das Grosshotel mit über 100 Zimmern konnten sie mit Gewinn verkaufen / von nun an gehörten die Erschliessung neuer Hotelstandorte als auch die Realisierung von Bahnprojekten zu ihren Aktivitäten
...
Bucher und Durrer bauten Hotels und verkauften sie weiter / bis zum Zeitpunkt im Jahr 1871, an dem sie die Trittalp (heute Bürgenstock) kauften / sie bauten eine Strasse hinauf und stellten am besten Aussichtspunkt 1873 das 'Grand Hotel Bürgenstock' hin / Bucher betrieb es in Eigenregie mit grossem Erfolg / 1888 liess er die elektrisch betriebene Standseilbahn Kehrsiten - Bürgenstock bauen / sowie ein weiteres Hotel (Palace Hotel) mit der gesamten Infrastruktur für einen unabhängigen Ferienort / nach 1900 liess er den Felsenweg erstellen und 1903-05 kam der Hammetschwandlift mit 152,8 m Aufzughöhe in Betrieb
...
1895 trennte sich Franz Joseph Bucher von Joseph Durrer / Durrer übernahm das Holzgeschäft, Bucher die Hotels und Bahnen / Bucher eroberte nach der Trennung in Italien und Ägypten ein Hotel nach dem andern / nach dem Ableben des Patrons war keines seiner Kinder in der Lage, das Imperium zu erhalten / die Hotelkrise während des 1. Weltkrieges führte zu Bankrott und Zwangs-verkäufen / die Bürgenstockhotels standen jahrelang leer / dann kaufte sie 1925 ein Fritz Frey-Fürst / Frey hatte vorher mit einem Unternehmen für Beleuchtungskörper und elektrischen Einrichtungen in Luzern gutes Geld verdient / und während des 1. Weltkrieges mit einer Fabrik für Calciumcarbid (Ersatzstoff für Benzin) ein Vermögen gemacht / seit seinem Tod 1953 baute sein Sohn den Bürgenstock zum modernen Gästeparadies ausPfeil nach oben

...

Banner OW Wirtschaft
blockHeaderEditIcon

...

Banner DE 160x600 gif

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail